020 mitte

Schule

Die Kirchhaldenschule liegt in Botnang, einem im Westen gelegenen Teilort Stuttgarts.

In ihr werden zur Zeit 187 Grundschülerinnen und -schüler in neun Klassen unterrichtet.  (Stand: Schuljahr 2020/21) 

Bildergalerie


Kirchhaldenschule - Heute:
  • 0732a7d4-6a9b-4a25-8b83-acf218cd4243
  • 0e757fbb-1609-4754-b02f-8ac3ae2ba8ca
  • 1ca5873e-3803-4ea5-9731-d2dabc65ef5d
  • 4de677ea-5d5d-41b3-b636-7d840a4fc6ac
  • 6c955617-ffb4-4d14-a432-b15ee9c09ba8
  • 76c46d8e-46c7-4b68-9e4f-87821ccb4448
  • 7b24aaf3-e709-42e8-ac2c-cc8fd1aad626
  • a5389f1c-2f70-426d-befa-c27ce2878cd0
 
Kirchhaldenschule - Früher:
  • Fussball
  • Klettergeruest
  • Schule
  • Schulhaus-sw
  • Schulhof-vorne-2
  • Schulhof-vorne

Geschichtliches

Erbaut wurde das Schulgebäude 1970 als 115. Schulneubau nach dem Krieg in Stuttgart. Das Eingangsrelief "Mensch und Umwelt" wurde von dem Bildhauer Hubert Albert Zimmermann künstlerisch gestaltet.

Die Kirchhaldenschule wurde 1971 unter Rektor Haug eingeweiht. Oberbürgermeister Dr. Klett gab bei seiner Ansprache einen Rückblick auf die Schulgeschichte Botnangs. 1975 übernahm Frau Wandt die Übernahme der Schulleitung. Der Pausenhof wurde 1979 zum Spielhof umgestaltet. 1996 wurde Herr Sterra Rektor der Kirchhaldenschule. Seit dem Schuljahr 2020/ 21 ist Frau Della Latta die Schulleiterin der Kirchhaldenschule.

Im Jahr 2000 wurde der umgestaltete Schulhof eingeweiht. Dieser wurde von den Schülerinnen und Schülern mitgeplant. Die Kinder erhielten auf dem Schulgelände viel Platz für kindgerechte Spiel- und Bewegungsangebote. Neben Kletter-, Balancier- und Rutschmöglichkeiten wurde auch ein Dschungelpfad, ein Fußballplatz sowie ein Schulgarten angelegt.

2007 erhielt die Kirchhaldenschule eine moderne Schulküche, die sowohl vom Schul- als auch vom Hortbetrieb genützt wird.

2012 wurde an der Kirchhaldenschule das erste Schülerhaus Stuttgarts eingeweiht. Dies ist ein neues Betreuungsangebot der Stadt, das den klassischen "Hort an der Schule" ablöst und den ständig steigenden Betreuungsbedarfen besser gerecht werden soll. Träger des Schülerhauses ist die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH.

Schule und Schülerhaus haben ein gemeines pädagogisches Konzept entwickelt und arbeiten eng zusammen.

Dennoch war das Schülerhaus nur eine Interimslösung auf dem Weg der Kirchhaldenschule zur Ganztagsschule in Wahlform, die ab dem Schuljahr 2017/18 sukzessive umgesetzt wird.

Im Schuljahr 2020/21 wird der Ganztagsunterricht in allen Jahrgängen angeboten werden.

Auch in Zukunft besteht die Möglichkeit, Kinder im "klassischen Halbtagsbetrieb" (mit optionaler Betreuung bis 14 Uhr) anzumelden.